Bodenstabilisierung

Bodenverbesserung und Bodenverfestigung

durch Bodenstabilisierung:
Bodenstabilisierung ist der Überbegriff für die Bodenverbesserung und die Bodenverfestigung. Diese Verfahren wendet man an, wenn Böden stark durchnässt sind und deshalb nicht ausreichend verdichtet bzw. befahren werden können.

Durch das Einmischen von Bindemitteln (meistens Kalk, Zement oder Gemische) bilden sich Krümel und der Wassergehalt wird reduziert.

Die Plastizitätseigenschaften, die Verdichtungseigenschaften und die Tragfähigkeit werden dadurch sofort verbessert.
Durch diese Behandlung wird der Boden raumbeständig, dauerhaft tragfähig und frostsicher.

Typische Anwendungen für die Bodenverfestigung finden sich beim Bau von Schienenwegen, Straßen, Flughäfen und beim Ausbau von Gewerbe- und Neubaugebieten.

Wir haben das nötige know how und die Maschinen um dieses Verfahren durchzufuhren, lassen Sie sich gerne von uns beraten.